Blogbeitrag #15 | März 2018

Eins, zwei, drei – osterei

Hallo liebe Blogleser! Willkommen zurück!

Nur noch wenige Tage bis zum Osterfest. Das gemeinsame Ostereierfärben bringt dabei Spaß für die ganze Familie und lässt die Osternester herrlich bunt aussehen. Auch wir im Kaiser lieben das traditionelle Eierfärben, vor allem mit Farben aus natürlichen Zutaten, die man häufig bereits zuhause in der Speisekammer und im Gemüsefach findet.

Ostereierfärben mit den Farben der Natur 
Mit den folgenden Naturmaterialien können die Ostereier auf eine natürliche Weise gefärbt werden.

Zwiebelschale: Goldbraun

Eine Handvoll Zwiebelschalen in einem halben Liter Wasser ca. 20 Minuten lang köcheln. So ergibt sich ein goldbrauner Farbsud.

Kurkuma: Goldgelb

Für goldgelbe Ostereier etwa einen Esslöffel Kurkuma davon in 1 Liter Wasser auflösen und 10 Minuten köcheln lassen.

Rote Beete: Rot bis violett 

Zwei bis drei Knollen rote Bete schälen und diese anschließend in 1 Liter Wasser 30 bis 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Karotten: Orangegelb

Drei bis vier Karotten klein schneiden und in einen Liter Wasser 30 bis 40 Minuten köcheln. Der Sud ergibt eine natürlich orangegelbe Eierfarbe.

Spinat: Grün

Die Ostereier nach dem Waschen mindestens 10 Minuten im jeweiligen Farbsud kochen und anschließend zusammen mit der Flüssigkeit abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen für einen tollen Glanz mit etwas Speiseöl einreiben. Fertig ist das selbst und natürlich gefärbte Osterei.

Frohe Ostern wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie!

Barbara Winkler und das Hotel Kaiser Team.

Zurück zur Blogübersicht