In der Weihnachtsbäckerei

„Mama, wann ist Weihnachten?“, fragt Fili. Die Kleine ist schon ganz aufgeregt. Draußen rieselt der Schnee leise auf Dächer und Tannen. In den Fenstern scheinen rote Kerzen. Heute waren sie und ihr Bruder Maxi zum ersten mal Schlittenfahren.  Was für ein Spaß! Nun sitzen die beiden am Kamin und wärmen sich die Hände am knisternden Feuer. „Bis Weihnachten müsst ihr noch genau 30 Mal schlafen“, entgegnet Mama. „So oft noch?“, Fili ist bestürzt.

Die Zeit bis zum heiligen abend verkürzen

„…das geht?“, fragt das Mädchen überrascht. „Ja, mit Magie…“, der freche Maxi verdreht die Augen. Fili starrt ihn mit großen Augen an. Mama schüttelt den Kopf und erklärt, dass sie sich doch erst einmal auf das Fest vorbereiten müssten. Eifrig räumen die Kinder die verstaubten Kisten aus dem Keller und beginnen, Schneesterne, Kugeln und Lichterketten im Haus zu platzieren.

WEIHNACHTEN KOMMEN HÖREN

Unter dem Christbaum gibt die Familie Jahr für Jahr ihre Gesangs- und Instrumentalkünste zum Besten. Zugegeben, letztes Jahr klangen ihre Stücke ein bisschen schief, sodass die Hauskatze die Flucht ergriff. Papa sang viel zu laut, Fili verwechselte ein paar Töne auf der Flöte und Maxi riss eine Saite seiner Gitarre. Damit es heuer etwas besser läuft und die Darbietung auch von den Großeltern Beifall erntet, fangen die Kinder schon einmal an zu üben. Bleibt nur zu hoffen, dass auch Papa die Töne trifft.

Leckere Zimtsterne – würzig und nussig

Irgendetwas fehlt noch, damit es so richtig weihnachtlich wirkt. Richtig, der Duft nach frisch gebackenen Keksen. Mama durchstöbert Omas alte Rezepte und findet prompt jenes ihres Lieblingsklassikers: Zimtsterne. Fili und Maxi machen sich voller Tatendrang ans Werk. Das Rezept wollen sie gerne mit euch teilen:

Zutaten für ca. 50 Stück:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 350 g gemahlene Mandeln

Und so geht’s:

Die Eiweiße mit dem Salz zu einem festen Schnee schlagen. Den Puderzucker sieben und nach und nach unter den Eischnee heben. Ca. 8 EL davon abnehmen und beiseitestellen. Den restlichen Eischnee mit dem Vanillezucker, dem Zimt und den gemahlenen Mandeln zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zwischen zwei Lagen Folien ausrollen (ca. 1 cm dick) und anschließend für 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Mit einem Sternenförmchen Sterne ausstechen und anschließend mit dem vorbereiteten Eischnee bestreichen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken & eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Bis bald,

das Hotel Kaiser Team

 

Verbringt euren Urlaub im Hotel Kaiser in Scheffau – unsere Urlaubsfeen stehen gerne jederzeit für Sie zur Verfügung:

welcome@hotelkaiser.at

+43 5358 8000 0

facebook logo Insta Logo