Blogbeitrag #9 | September 2017

alles rund um unseren kräutergarten

Hallo liebe Blogleser! Willkommen zurück!

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und der Herbst klopft schon an die Tür. Das bedeutet es wird Zeit die Früchte der Saison zu ernten. In unserem hauseigenen Kräutergarten wartet schon eine feine Auswahl darauf gepflückt zu werden. Um den ganzen Herbst über, bis in den Winter hinein, die Kraft der Kräuter nutzen zu können, haben wir einige Tipps zur Verarbeitung zusammengestellt.

Tipp 1: Kokos-Minze-Peeling
Zucker und Kokosöl vermengen, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Dazu einfach etwas getrocknete Minze geben und fertig ist das wunderbar erfrischende Peeling. Perfekt um abgestorbene Hautpartikel zu entfernen, damit sich die Haut rundum erneuern kann.

Tipp 2: Salbei-Butter
Hierfür einfach eine Handvoll Salbei fein hacken und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer unter 250g zimmerwarme Butter mengen. Der perfekte Begleiter zu Baguette, Nudeln oder Ofenkartoffeln.

Tipp 3: Brennnessel-Tee
Für den Tee am besten junge Blätter trocknen, da die großen Blätter schon zu viele Bitterstoffe enthalten. Mit heißem Wasser übergossen entfaltet die Pflanze Ihre wohltuende Wirkung.

Tipp 4: Moosbeer-Marmelade
Die leicht säuerlichen Früchte eignen sich optimal zum Einkochen. Für die Marmelade benötigen Sie nur den passenden Gelierzucker und reife Moosbeeren, welche gemeinsam eingekocht und in Gläser abgefüllt werden. Der hohe Vitamin-C Gehalt wirkt vor allem in der kalten Jahreszeit positiv auf den Körper.

Tipp 5: Thymian-Vollbad
Für den Aufguss etwa 100 Gramm getrockneten Thymian mit einem Liter heißem Wasser aufgießen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Danach abgeseiht ins Badewasser geben und das wohltuende Vollbad genießen.

Ihre
Barbara Winkler und das Hotel Kaiser Team

 

Zurück zur Blogübersicht